Blutwurzessig

Blutwurz Balsamessig

Die Produktion von Balsam-Essig gilt seit jeher als Königsdisziplin der Essig-Herstellung. Balsam-Essig wird über mehrere Jahre im sogenannten offenen Verfahren hergestellt. Der Grundwein wird dabei während der Gärung um mindestens 1/3 seines Volumens eingedickt. Der eingedickte „Sturm“ wird dann in einem Eichenholz-Fass zuerst der alkoholischen und anschließend der Essigsäure-Gärung unterzogen. Die langsam gereiften Erzeugnisse sind sehr wertvoll und haben – wegen der aufwändigen Verarbeitung – auch einen gehobenen Preis. „Penningers Balsam-Essigzubereitung“ zeichnet sich durch ein süßliches, schweres Aroma aus, das einen samtigen Charakter mit einem intensiven Geschmackserlebnis verbindet – nicht nur für Salate eine gelungene Abrundung.

Der kräftige, kräuterbetonte Geschmack der Blutwurz-Wurzel gibt diesem Balsam seine unverwechselbare Art. Besonders geeignet zum Verfeinern von Fleisch- und Wildgerichten oder zur Abrundung von Sauer-Gemüse.

Essigsäure: 5%