Das bewegt uns

Neues aus dem Hause Penninger

25. Juli 2016

Kräuter-Spirituosen in London ausgezeichnet

Erneut konnten die Kräuter-Spirituosen von Penninger in London überzeugen. Beim diesjährigen International Wine & Spirits Competition wurden vier Produkte der Hausbrennerei ausgezeichnet. Spacewurz, die Weltall-Sonderedition des klaren Wurzelschnaps Bärwurz, sowie der neue Kräuterlikör mit Kirsche Blutwurz Red wurden von der Jury mit Silber bedacht. Die beiden Bestseller im Penninger-Sortiment können sogar mit „Silver Outstanding“, also außergewöhnlichem Silber, glänzen. Der Penninger Blutwurz bekam die Auszeichnung wegen seines cremigen Geschmacks mit feinen Kardamom- und Nelken-Noten. Auch der GRANIT Bavarian Gin wurde mit „Silver Outstanding“ ausgzeichnet und ist damit bester, deutscher Gin in einem der wichtigsten Wettbewerbe der Wein- und Spirituosenbranche. Die Jury lobte die komplexe und elegante Komposition aus einer Vielzahl aromatischer Kräuter und Gewürze.

30. Juni 2016

Mr. & Mrs. Blutwurz gesucht!

Wild und bayerisch – so ist das Geschwisterpaar Blutwurz Black & Red und so sollen auch Mr. und Mrs. Blutwurz sein. Auf dem diesjährigen Brennereifest (10. – 11. September) sucht Penninger einen Buam und ein Deandl, die so richtig blutwurz sind und keine Angst vor den feuerroten Augen der beiden Totenköpfe haben. Ab jetzt können sich alle über 18 auf Facebook oder per E-Mail mit #ibinblutwurz anmelden. Teilnehmen werden am Samstag-Abend, den 10. September, dann 10 Buama und 10 Deandl. Die Auserwählten stellen in drei Runden unter Beweis, warum sie die Richtigen für Mr. oder Mrs. Blutwurz sind.
Die beiden Gewinner dürfen sich ein hochwertiges Dirndl beziehungsweise eine zünftige Lederhosen von Spieth und Wensky aussuchen. Neugierig geworden? Gleich anmelden auf Facebook oder per E-Mail an info@penninger.de.
 
Mr-und-Mrs-Blutwurz

24. Mai 2016

Penninger zieht nach Waldkirchen

Am 24. Mai 2016 unterzeichneten unsere beiden Geschäftsführer, Reinhard und Stefan Penninger, den Kaufvertrag für ein Baugrundstück im benachbarten Waldkirchen. Auf dem Gelände werden wir eine Schaubrennerei mit modernem Besucherzentrum errichten. Das Grundstück liegt stadtauswärts am Kreisverkehr zur Passauer Straße. Der Umzug wird aus verschiedenen Gründen notwendig. Zum einen wird der aktuelle Standort in Jahrdorf in naher Zukunft für den wachsenden Betrieb zu klein. Zum anderen ist das aktuelle Gelände inmitten des Industriegebiets für Touristen wenig attraktiv gelegen.

Zentrales Element des Neubaus wird eine Erlebnis-Brennerei, in der Besucher die Herstellung von Spirituosen aller Art miterleben können. Die gesamte Produktion mit neuen, größeren Brenngeräten und einem modernen Schaubetrieb kann von den Besuchern besichtigt werden. Als weiteres Element werden wir die lange Tradition der Essigherstellung unseres Familienunternehmens präsentieren. Die schönsten Exponate des „Ersten Bayerischen Schnapsmuseums“ werden im neuen Besucherzentrum wieder mit integriert. Der Fokus liegt aber nun nicht mehr auf der Historie, sondern vielmehr auf dem Erleben bayerischer Genusskultur – mit allen Sinnen. Insbesondere die Veredelung einheimischer Kräuter und Pflanzen wird zukünftig von uns prominenter präsentiert. Der neue Produktionsstandort wird in seiner Architektur der repräsentativen Lage, dem touristischen Anspruch und der Nähe der traditionsreichen Destillationskunst zur heimischen Landwirtschaft gerecht werden. Wir freuen uns, diese einmalige Gelegenheit an diesem schönen Platz wahrnehmen zu können – und Euch dort ein noch schöneres Penninger-Erlebnis präsentieren zu können!

Auf bald in Waldkirchen!

27. April 2016

111 Jahre Penninger – 200 Gäste feiern das Schnapszahl-Jubiläum

Geschäftspartner, Freunde und Politik haben sich am 22. April in Hauzenberg eingefunden, um 111 Jahre Penninger gebührend zu feiern. Landwirtschaftsminister Helmut Brunner dankte der Hausbrennerei in seinem Grußwort für das, was die Firma in ihren 111 Jahren für die Region getan hat. Die beiden Geschäftsführer Reinhard und Stefan Penninger erinnerten an die Geschichte des Familienunternehmens und stellten dem interessierten Publikum aktuelle Entwicklungen und Pläne der Brennerei vor.

Insbesondere die Kostprobe eines ersten Whiskeys aus Hauzenberg begeisterte die Gäste und bestätigte das diesjährige Jubiläumsmotto: „Guter Geschmack bleibt.“ Für den Neubau der Brennerei sei eben auch eine größere Brennanlage und ein Fasslager geplant, um zukünftig in der Produktentwicklung ganz neue Wege beschreiten zu können. Über den zukünftigen Standort gab Stefan Penninger nur so viel preis: „Irgendwo im Bayerischen Wald“. Anschließend bedankte er sich bei seinen Mitarbeitern, ohne die der Erfolg von Penninger nicht möglich sei.

Als Abschluss des gelungenen Abends konnten die Gäste an der Bar Cocktails mit Penninger-Spirituosen genießen.