Das bewegt uns

Neues aus dem Hause Penninger

5. Juli 2018

Offizielle Eröffnung des Penninger Whisky-Hofs am 10. Juli 2018

Wir laden Sie herzlich zur offiziellen Neueröffnung der ehemaligen Hofgarten-Destille in Kirchham als Penninger Whisky-Hof ein. Wir freuen uns, Sie am Dienstag den 10. Juli 2018 bei uns begrüßen zu dürfen.

Es erwartet Sie unsere – neue Ausstellung rundum das Thema Whisky – unsere Destillateure, die Ihnen Rede und Antwort zum Thema Whisky und Spirituosenherstellung stehen – kostenlose Schnaps- und Cocktail-Proben in unserem neugestalteten Laden mit fachkundiger Beratung – Vorstellung des 1. Penninger Whiskeys, der exklusiv in Kirchham erhältlich sein wird – um 14 Uhr offizielle Eröffnung des Penninger Whisky-Hofs – natürlich auch Snacks und Getränke.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
10-18 Uhr, mehr Infos hier.

7. Juni 2018

Spatenstich für Penninger in Waldkirchen

Offizieller Startschuss für den neuen Produktionsstandort der Hausbrennerei Penninger

Nach zweijähriger Planungsphase für den neuen Standort der Hausbrennerei Penninger in Waldkirchen fand am Mittwoch, den 06.06.2018, der Spatenstich für das einzigartige Bauprojekt statt. Vertreter aus Politik, der beteiligten Planungsbüros sowie der Bauunternehmen eröffneten zusammen mit der Geschäftsführung von Penninger das Bauprojekt am Waldkirchner Stadtrand. Neben dem üblichen Spatenstich wurde der Geschäftsführung des Bauunternehmens Schneider auch eine Zeitkapsel überreicht, die auf dem Grundstück vergraben werden soll. Gefüllt mit einem Penninger-Katalog, einem Foto der Mitarbeiter vom Standort Hauzenberg sowie einigen kleinen Fläschchen der Penninger-Produkte, soll sie der Nachwelt erhalten bleiben.

Positive Erwartungen von allen Beteiligten

Vize-Regierungspräsident von Niederbayern Dr. Helmut Graf bedankte sich bei der Familie Penninger für diese Investition in die Heimat und deren Arbeits- und Zukunftssicherheit. Auch der Grafenauer Landrat Sebastian Gruber freute sich über diesen „Meilenstein für die Region“ und lobte die Architekten, die die Rohstoffe des Bayerwalds – Holz, Glas und Stein – in die Gestaltung der Gebäude einfließen haben lassen.Auch der Waldkirchener Bürgermeister Heinz Pollak gratulierte zusammen mit Vertretern des Stadtrats den Bauherren Reinhard und Stefan Penninger zum Baubeginn. Mit Penninger käme ein weiterer „Premiumbetrieb“ nach Waldkirchen, so Pollack, er rechne mit mehr Tagesgästen und einer steigenden Bekanntheit der Stadt durch Penninger. „Auf jeder Penninger-Flasche, die irgendwo in Deutschland verkauft wird, wird dann ‚Waldkirchen’ stehen“, freut sich der Bürgermeister.

Ein besonderes Ereignis war der Spatenstich auch für die Architekten vom leitenden Architekturbüro Reiter-Hahne aus Passau. Über ein Jahr haben Ina Reiter-Hahne, Claus Hahne und Albert Elmenreich zusammen mit ihren Kollegen an dem einzigartigen Projekt gearbeitet. Ihnen oblag es, ein Besucherzentrum mit Besucherrundgang in einen Produktionsstandort zu integrieren, und ihr Konzept überzeugte die Bauherren von Anfang an.

Verantwortlich für die Umsetzung des Rohbaus ist das Bauunternehmen Schneider aus Ruderting, das bereits mit den ersten Arbeiten begonnen hat. Für die gesamte Bauzeit wird Arno Duchetsmann aus Thyrnau die Leitung des Vorhabens übernehmen.

Die Fertigstellung des Produktionsstandorts mit Besucherzentrum ist für Herbst 2019 angesetzt. „Wir setzen an diesem Standort Maßstäbe für die gesamte Branche, sowohl in Architektur, als auch in Anlagentechnik.“ Dank des kompetenten Teams ist Co-Geschäftsführer Christoph Bauer guter Dinge, dass alles so reibungslos wie möglich verlaufen wird.

Neue Herausforderungen für die Hausbrennerei Penninger

„Für uns als Mittelständler ist das heute ein großer Schritt“, betont Stefan Penninger, „wir bekommen nicht nur einen neuen, größeren Standort, sondern steigen auch in neue Geschäftsbereiche ein.“ Neben der Herstellung von Bränden, Geisten und Likören wie bisher, wird sich Penninger nach Fertigstellung der neuen Brennerei auch auf die Destillation und Fasslagerung von Whisky spezialisieren. Natürlich wird auch der bekannte Penninger Essig weiter im traditionellen Verfahren hergestellt. Zudem kommt natürlich der gastronomische Bereich des Besucherzentrums hinzu. Hier nicht zu vergessen ist die angeschlossene Kaffeerösterei, die Penninger zusammen mit Stephan Bauer vom Kaffeewerk Passau betreiben wird. Auch die täglichen Besucherführungen durch die Produktion sind neu für das Traditionsunternehmen. Senior-Chef Reinhard Penninger sieht diesen Herausforderungen allerdings gelassen entgegen: „Wir haben kompetente und erfahrene Mitarbeiter, die das alles meistern werden. An den richtigen Stellen werden wir uns Experten holen.“ Er ist sich sicher, dass sich die Investition von knapp 10 Millionen Euro für das Familienunternehmen langfristig auszahlen wird.

9. März 2018

Sonate 4 Jahreszeiten – Frühlingsgefühle mit unserem Waldbeerenlikör

Auftakt zur 4 Jahreszeiten Komposition! Ganz wie Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ bietet unsere Penninger Likör-Serie Sonate für jede Saison den passenden Fruchtlikör. Wir freuen uns darauf euch im Laufe des Jahres alle vier vorzustellen.
Wer nicht lange warten will, kann sich als kleine Likörbar alle vier Geschmacksrichtungen aus unserem Online-Shop zum Probieren nach Hause holen.

Frühlingsgefühle mit unserem Waldbeerenlikör!
Los geht es mit unserem Waldbeerenlikör: Zarte Waldhimbeeren, saftige Brombeeren und vollreifen Schlehen sorgen für das Frühlingserwachen am Gaumen. Pur genießen, Augen schließen und von bunten Blumenwiesen träumen – so kommt der Frühling viel schneller, garantiert! TIPP: 2 cl Waldbeerenlikör mit Sekt aufspritzen. Der ideale Drink für euren Mädelsabend – passend zum gestrigen Weltfrauentag!

9. Februar 2018

Brennerei-Neubau in Waldkirchen vorgestellt

Am 31.1.2017 stellten wir zusammen mit dem beauftragten Architekturbüro Reiter+Hahne die Pläne für den Neubau unserer Penninger-Destillerie in Waldkirchen der Öffentlichkeit vor. Besonderes Highlight wird dabei ein Besucherzentrum mit integrierter „Gläsernen Produktion“. Die Gäste unserer Hausbrennerei können hier in täglichen Führungen alle Stationen der Spirituosen- und Essigherstellung am Ort des Geschehens live erleben. Dabei laufen alle Arbeitsprozesse ungehindert weiter – eine einmalige Attraktion im Bayerischen Wald.

Ihr erhaltet während des Rundgangs einen Einblick in das Allerheiligste, eine moderne kupferne Brennanlage mit Sudhaus und ein Fasslager für holzfassgelagerte Spirituosen. Das Brenngerät wird bereits vom Hof aus durch eine gläserne Wand zu bestaunen sein. Mit dem Fasslager eröffnen sich uns ganz neue Möglichkeiten in der Spirituosenherstellung. Von einem durchgehenden Innenbalkon aus kann die Spirituosen- und Essigherstellung sowie die Abfüllung der Spirituosen betrachtet werden.

Die exklusiven Spezialitäten können dann am Ende jeder Führung in einem geführten Tasting verkostet werden. Alle anderen Produkte stehen wie gewohnt kostenlos im Shop zur Verkostung bereit. Darüber hinaus wird es am neuen Standort auch ein eigenes Café mit Freisitz und Blick auf den Bayerischen Wald geben. Dort können Waldkirchner und zugereiste Besucher Kaffee aus direkt vor Ort gerösteten Bohnen genießen.

In der Gestaltung der Architektur legt das Team von Reiter-Hahne aus Passau sehr großen Wert darauf, dass sich die Gebäudeteile als Highlight in das Hanggrundstück einfügen. Optisch vereinen sie die regionale Verwurzelung durch die Form des rohem, kantigen Fels einer Granitlandschaft und modernes Design. Die Anordnung ähnelt einer dörflich gewachsenen Struktur mit traditionellen Satteldächern und gliedert sich in die städtebauliche Umgebung harmonisch ein.

Wir erwarten, den Bau noch im Frühling beginnen zu können und in der Mitte des Jahres 2019 für Euch in Waldkirchen zu eröffnen!